Der Ablauf

Nur durch die Inhalation wird ein Pferd nicht gesund. Unser Soletherapieanhänger kann sicher sehr viel bewirken – Zaubern kann er leider nicht. Um eine dauerhafte Besserung der Atemwegserkrankungen zu erreichen, muss auch immer die Haltung und die Fütterung angepasst oder geändert werden. Ein Pferd was staubiges Heu zu fressen bekommt, wird durch unseren Anhänger sicher besser und leichter Luft bekommen – aber nicht dauerhaft.

In unserem Anhänger können nur Pferde inhalieren, die verladesicher und haftpflichtversichert sind. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir keine Pferde in unseren Anhänger lassen können, die nicht halbwegs ruhig stehen bleiben. Zudem können Pferde mit großen, offenen Wunden nicht in unserem Soleanhänger behandelt werden.

Wir kommen mit dem Anhänger zu euch an den Stall. Wir benötigen einen Standort mit einem festen Untergrund und eine Steckdose in der Nähe. Eine 40m lange Kabeltrommel haben wir dabei. In den Sommermonaten empfehlen wir außerdem ein schattiges Plätzchen, da es bei direkter Sonneneinstrahlung sehr warm in dem Anhänger werden kann.

Unser Anhänger hat hinten Stützen, somit kann er autark, sprich ohne Zugfahrzeug, genutzt werden.

Ihr erhaltet von uns eine Einweisung in die Benutzung des Soleanhängers. Keine Sorge, der Anhänger ist kinderleicht zu bedienen. Ein paar wenige Handgriff reichen und der Wellnessurlaub kann beginnen.

Bei der ersten Inhalation empfehlen wir, dass ihr mit im Anhänger seid, um eure Pferde im Blick zu haben. Im Normalfall stehen die Pferde ruhig und entspannen recht schnell, trotzdem ist es anfangs einfacher, wenn die Bezugsperson dabei ist und ein Auge auf das Pferd wirft. Und, die Inhalation mit Salzsole ist auch für den Menschen sehr angenehm.

Bei der ersten Inhalation bleiben wir selbstverständlich vor Ort und beantworten euch alle Fragen.

Es wird empfohlen, dass Pferd nach der Inhalation leicht zu bewegen, damit der restliche Schleim ggf. abtransportiert werden kann. Auch grasen lassen nach dem Inhalieren ist von Vorteil, damit die Schwerkraft beim Abfließen des Schleims helfen kann.

Nicht bei jedem Pferd läuft es sofort nach dem ersten Inhalieren, je nach Diagnose kann es auch mehrere Inhalations-Einheiten brauchen, bis es „läuft“. Zudem gibt es auch Pferde, die alles einfach ab schlucken.

Am Ende der Miete holen wir den besenreinen Anhänger wieder ab und freuen uns, spätestens dann von den kleinen und großen Erfolgen zu hören.

Hygiene ist unser oberstes Gebot, deswegen übernehmen wir die Endreinigung. Nach jeder Mietphase werden die Geräte und der Innenraum gründlich gesäubert und desinfiziert, die einwandfreie Funktion aller Apparate kontrolliert, Schläuche und Filter gereinigt und ggfs. ersetzt. Bei längeren Mietperioden übernehmen wir eine regelmäßige Überprüfung der Geräte bei dir vor Ort.

Telefon

+49 171 36 66 34 6

Email

equilanos@gmx.de

Büro

Uferstraße 623, 38524 Sassenburg